header

Spezialprodukte

Schellack

Schellack ist ein tierisches Produkt. Es stammt von asiatischen Schildläusen, die die Äste, die sie bewohnen, mit dicken Harzkrusten überziehen, um ihre Brut zu schützen. Der Mensch, nicht faul, nutzte dieses Harz zur Herstellung von Siegellack, Schallplatten, Spirituslacken und eben Polituren. Zu diesem Zweck habe ich: Schellack Lemon 1, Rubin sowie gebleicht und entwachst. Dazu führe ich hochprozentigen Farbenalkohol.

Harze

Kolophonium oder Dammarharz können zur eigenen Farbenherstellung genutzt werden. Kleinere Mengen anderer Harze halte ich aus dem Kremer-Sortiment bereit. Dazu passend sind Balsamterpentinöl und Orangenschalenöl vorrätig. Zu Weihnachten gibt´s auch etwas Gummi olibanum (Weihrauch).

Öle

Leinölfirnis ist unser Standardrohstoff für alle Ölfarben. Wir haben eine sehr saubere dünnflüssige Qualität. Für Selbermacher gibt es außerdem: Lackleinöl / Leinölstandöl / Holzöl und auf Anfrage Walnußöl / Rizinenöl und andere Farbenöle. Dazu passend natürlich auch Sikkativ.

Fragen Sie gerne auch nach Knochenleim, Gummi arabicum, Mastix, Bienenwachs oder Carnaubawachs, und überhaupt, fragen kost´nix…

Nähere Informationen, technische Datenblätter und Preise finden Sie unter:
www.kreidezeit.de oder rufen Sie mich kurz an, ich gebe gerne Tipps!

  ° Impressum ° Feedback ° Admin °
Share |